Themabewertung:
  • 8 Bewertung(en) - 2.75 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Regenzeit
#21
Wetterbild von: Tropical Sturm Risk...


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
   
Zitieren
#22
Die Regenzeit La NINA hat Cebu fest im Griff. Ausserdem ist es kalt, sehr kalt in der Nacht.
Die Prognosen im Internet 26 Grad + , aber die kalten Fallwinde aus den Huegeln sind viel
kaelter. Warme Decken sind angesagt. Eine Erkaeltung kann man sich wegen Covid nicht 
leisten.

LG Guenter
Zitieren
#23
Es ist Mitternacht, um halb 12 aufgewacht mit Schuettelfrost. Angeblich ist es 26 Grad. Das Gefuehl aber Frost.
Meine Frau roechelt stark, deckt sich nicht zu. Die Wetterlage ist kritisch. War noch nie so kalt. Es ist ja erst der 
Beginn der kalten Jahreszeit.
LG Guenter
Zitieren
#24
Ja, das ist die Klimaerwaermung Das ist nun aber peinlich / ironisch ... , ich habe noch nie die aircon so wenig gebraucht wie dieses Jahr, auch bei uns hier ist es dieses Jahr so kalt wie noch nie vorher.
Zitieren
#25
Am 16. und 17.12 kommt ein TD sehr gross in die Visaya
Zitieren
#26
Danke Günter.  Thumbsup Hatte ich gerade in die News gesetzt.
Zitieren
#27
Das braucht doch kurz vor Weihnachten wirklich kein Mensch! Schock!
(Ansonsten natürlich auch nicht)
Hoffen wir mal das es für die Betrffenen nicht ganz so schlimm ausgehen werde. Ich weiss nicht so recht ...
Zitieren
#28
Typhoon
Am 16.12. 2 Uhr Nachmittags senkte sich ein gruener
Vorhang leise vor unserem Resthaus, hab meinen Augen
nicht getraut, aber zwei grosse Baeume hatte ein
Windstoss entwurzelt und versperrte die Sicht nach Sueden,
Um 16 Uhr, ich sass am PC war der Strom weg. Es bliess
ziemlich stark, man musste gegen den Nordwind
ankaempfen. Es flogen Dinge die eigendlich keine Fluegel
hatten. Im Barangay fand eine Christmessparty statt.
Es gab ja keine Probleme. Am Strand verschwanden einige
Bayaks kpl. Im Sand gab es keine Spuren, sehr sauber.
Odett war nicht nett, aber aufraeumen konnte sie gut,
Dann war der Covid fuer 16 Tage verschwunden, ab und
zu fuhr die Ambulanc, Aber keiner wusste warum. So was
wie Internet, Facebook??, usw gab es nicht mehr. Benzin
auch nicht, nur in Colaflaschen fuer 100 Peso.
Am 31, nach 15 Tagen hatten wir wieder Strom. Die Ruhe
war vorbei. So eine stille heilige Nacht hab ich noch
nicht erlebt. Tat richtig gut.
Unser Garten ist nun ein lichtdurchfluteter Forest oder
Palmenhain. Die Palmen bis auf wenige Ausnahmen haben der
Briese getrotzt, Sogar die Nuesse haengen noch dort.
Laubbaeume waren nicht so stark und im Tot noch ein wenig
veraergert. Haben die Wurzeln doch die PE Wasserleitung
beim umstuerzen aus dem Boden gezogen.  Wasser hatten wir
ausreichend. Die Tanks waren voll.
Reparaturen sind im vollen Gange und ich habe mit 78
noch sehr viel getan, es stehen noch viele Dinge an.
An unseren Haeuschen hatten wir keine grossen Schaeden.
Wir waren auf unserem Huegel sicher. Diana wollte zwar
tiefer gehen, ich aber nicht,. Odette raste ueber unseren
Huegel, aber sie zerkleinerte nur das Laub. Das Gras
nahm keinen Schaden.
Ich hoffe irgendwann kann ich diesen Artikel mal senden,
z.Z.gibt es auf absehbare Zeit kein Internet, Die Leitungen
liegen alle am Strassenrand
LG Guenter
Zitieren
#29
Schön, dass Du wohlauf und wieder im Portal bist, Günter. Freunde Wir hatten uns schon Sorgen gemacht. Alles Gute!
Zitieren
#30
Internet ist nur manchmal verfuegbar mit Modem, PLDT ist
die Leitung gebrochen, man hat versprochen es zu reparieren.
Sind fleissig dabeiden Garten aufzuraaeumen, Entdecken jeden Tag
neue Schaeden.. Ist schon korios das in einem intakten Teil in der mitte
ein dicker Baum umstuerzt, Palmen sind auch davon betroffen
Zitieren
#31
Die ersten Vorboten der anstehenden Regenzeit sind angekommen. Hier in Antipolo seit Montag jeden Nachmittag teils kräftiger und lang anhaltender Regen. Gestern mit heftigem Gewitter. Laut Wetterbericht soll es die nächste Woche so weitergehen.
Zitieren
#32
Ja, ich sehe im Internet auch die Temperaturen, die sind ja fuer Mai viel zu niedrig, normal ist der Mai der heisseste Monat. Dieses Jahr war es im Maerz schon waermer als normal, der April war dann kaelter als normal und der Mai jetzt scheinbar auch und es gab viel mehr Regen, es regnet ja im April/Mai normal kaum. Der Angad Dam hat einen Wasserstand von ueber 190m, im Mai der letzten Jahre hatte er einen Wasserstand von 160 bis 170m und es gab Probleme mit der Wasserversorgung.
Zitieren
#33
Danke für die Infos Berni. So geht es, wenn man mit den Philippinen verbandelt ist. Man schaut doch immer wieder ins Netz, wie es dort so läuft. Du guckst, wie der Angat - Damm gefüllt ist und ich schaue mir auch oft den Wetterbericht an, obwohl wir ja auch nicht dort sind...  Freunde
Zitieren
#34
Klar interessieren mich die Philippinen immer noch, das werden sie auch immer tun, ist ja fast schon meine Heimat. Ich schaue jeden Tag die Nachrichten, Wetter usw. Schade nur das wir kaum noch Expats haben die aus 1. Hand berichten, die Wenigen die noch bei uns sind schreiben ja nicht viel. Fuer mich kein Problem, ich kenne einige Deutsche die schon sehr lange dort leben, mit denen stehe ich in Kontakt und da erfahre ich alles, nur fuer die anderen Member ist das ein Problem. Der Deutsche der mich nachts zum Flughafen gefahren hat, lebt auch schon ueber 20 Jahre auf den Phil., er hat dort eine Firma.
Zitieren
#35
Ich bin überzeugt, auch Du kommst wieder hin. Und wenn es nur ein Urlaub ist. Urlaub Bin mal gespannt, wie es Dir nach so langer Zeit wieder in D. gefällt.

Sorry für Offtopic .
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste