Themabewertung:
  • 2 Bewertung(en) - 2.5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Azimo: keine Überweisungen mehr von Person zu Person
#1
Exclamation 
Wie Azimo mitgeteilt hat, endet mit Ende diesen Monats die Möglichkeit, Geld von Person zu Person zu überweisen. Aus der eMail:


Zitat:Nach unserer kürzlich erfolgten Übernahme durch Papaya Global werden wir uns auf die Bereitstellung von Zahlungsdiensten für deren Geschäftskunden konzentrieren und Überweisungen von Person zu Person nicht mehr unterstützen.


Als neue Alternative wird Remitly empfohlen. Gebühren lt. Homepage 2,99 Euro pro Überweisung. Möglicherweise probieren wir den neuen Anbieter dann im September mal aus. Hat jemand Erfahrung mit Remitly?

Ergänzung: Ich hab gerade mal auf der Homepage von Azimo nachgesehen. Dort steht bisher davon noch nichts. Seltsam. Ob das dort noch in Bearbeitung ist?
Zitieren
#2
Ich wollte eine BB-Box schicken, aber nach einigen Erkundigungen ist es jetzt zu spaet das die Box noch vor Weihnachten ankommt, da haette sie schon Ende August verschifft werden muessen. Da ich aber meinen vielen Kindern und Apos ( Kinder meiner Nachbarn und Verwandte) und das gemeinsame Weihnachtsessen meiner Nachbarn gerne unterstuetzen will, schicke ich halt Geld an eine mir vertrauenswuerdige Person, die das dann verteilt.
Ich werde mit Western union versenden, ist fuer mich am einfachsten, da gehe ich zur Post zahle es bar ein und der Empfaenger kann es auf den Phil. abholen. Ich weiss, ist nicht die guenstigste Variante aber fuer mich am einfachsten.
Zitieren
#3
Ich habe damals Worldremit genutzt. Gibt es das noch und wie sind die Kosten da? Jemand Erfahrung?
Zitieren
#4
Wir nutzen Worldremit seit Jahren und sind zufrieden.Die Kosten hängen von der Höhe der Überweisungsbeträge ab, bei uns zwischen 0,99 und 3,99 €. Der Wechselkurs ist fair, aber bei Barauszahlung ungünstiger als bei Überweisung auf ein Konto. Wir überweisen immer den Gesamtbetrag auf ein Konto der Kinder und von da wird ggfls. intern weiterverteilt…
Zitieren
#5
(25-08-2022, 10:44)URi schrieb: Ich habe damals Worldremit genutzt. Gibt es das noch und wie sind die Kosten da? Jemand Erfahrung?
30000 Piso für 2.99 CHF und der Kurs war gestern bei 57.2 etwa
Zitieren
#6
Wir haben uns dafür entschieden, nach Azimo mit Western Union zu überweisen. Haben wir bisher dreimal gemacht und sind mit den Gebühren von 0.90 Euro und dem Wechselkurs zufrieden. Hierfür nutzen wir die Onlineplattform. Für die Überweisungen auf die Philippinen regle ich den Transfer mit einer normalen Banküberweisung auf das Konto von Western Union. Das ist ein Konto in Österreich und so wird die Überweisung dort am nächsten Bankarbeitstag gutgeschrieben und danach erfolgt sofort die Gutschrift auf den Philippinen und die Mitteilung darüber per eMail. Das hat sowohl bei Überweisungen an die Banco de Oro und auch an die philippinische Landbank gut geklappt.

Mag sein, dass das mit Kreditkartenzahlung noch schneller geht. Mir ist aber die normale Banküberweisung lieber, weil bei der Kreditkarte die Möglichkeit besteht, dass die Bank Vorschusszinsen verlangen kann. Ob die Postbank das macht, weiß ich nicht, aber ich hätte keine Lust wegen einem Tag Zahlungsbeschleunigung das Risiko einzugehen.
Zitieren
#7
(25-08-2022, 12:10)Falconwing schrieb: Der Wechselkurs ist fair, aber bei Barauszahlung ungünstiger als bei Überweisung auf ein Konto.

Genau. Das ist bei Western Union auch der Fall. Sieht man aber gut auf der Online - Überweisungsplattform.
Zitieren
#8
Ich nutze immer Wise, seitdem sie mit Paypal zusammen sind geht die Überweisung innerhalb eines Werktages. Gebühren und Kurs sind im normalen Rahmen.
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste