Themabewertung:
  • 44 Bewertung(en) - 3.36 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Wird Gerard Butlers Film "Plane" auf den Philippinen verboten?
#1
Wenn es um die Außendarstellung ihres eigenen Landes geht, sind manche philippinischen Politiker sehr empfindlich und zu sensibel. So auch bei dem neuen Film mit Gerard Butler "Plane", der möglicherweise nicht auf den Philippinen gezeigt werden darf.

Es geht in dem Film um einen Flug, bei dem das Flugzeug im Südchinesischen Meer in der Nähe von Jolo notlanden muss und dort einer Rebellengruppe gegenüberstehen. Aus meiner Sicht ein durchaus realistisches Szenario.

Das gefällt jedoch manchem Politiker nicht. Die Senatoren Robin Padilla und Juan Miguel Zubiri wollen die Aufführung des Films auf den Philippinen verbieten lassen, weil er angeblich das Land beleidigt, indem er es als von Rebellen und Milizen überrannt darstellen würde. Was Padilla hauptsächlich stört, ist, dass die Philippinen im Film als Land genannt werden. Gegen eine fiktionale Darstellung würde er nichts haben.

Dieses Ansinnen stößt jedoch bei der Director’s Guild of the Philippines auf Widerstand. Das würde gegen die freie Meinungsäußerung verstoßen und es dürfe auch kein Präzedenzfall dafür geschaffen werden, um Filme wegen imaginären Kränkungen und angeblicher Rufschädigung des Landes verboten werden. Ein Spielfilm sei keine seriöse Dokumentation und ein Verbot käme einer Zensur gleich.

Gerard Butler’s Plane may be banned for screening in Philippines

Bleibt zu hoffen, dass die Vernunft siegt und der Film gezeigt wird.

Hier kann man mal in den Film rein schauen:

[Video: https://www.youtube.com/watch?v=lkL_84wQ9OY]
Zitieren
#2
Tja, die Realität ist halt nicht jedermanns Sache ... Das tut weh ...
Zitieren
#3
Einen Film verbieten? Wie soll das denn gehen, wo die meisten Filme übers Internet konsumiert werden?
Zitieren
#4
Also, wenn er bei uns ins TV kommt (Kino ist nicht so meins) werd ich ihn mir auf jeden Fall ansehen Hyper
Der Trailer ist schon mal nicht schlecht und der Schauspieler (mir fällt gerade nicht der Name ein) ist auch super.
Zitieren
#5
(21-02-2023, 09:02)Speedy schrieb: Tja, die Realität ist halt nicht jedermanns Sache ...  Das tut weh ...

Besonders bei Politikern. Das ist nun aber peinlich / ironisch ... 

(21-02-2023, 10:41)AlexSchumacher schrieb: Einen Film verbieten? Wie soll das denn gehen, wo die meisten Filme übers Internet konsumiert werden?

Ich schätze ja, dass es zu keinem Verbot kommen wird. Aber wenn, wird sich zum Beispiel wohl auch Netflix Philippines hüten, den Film dort ins Programm zu nehmen. Die wollen ihre Lizenz behalten. Aber klar, wer will, wird Wege finden, den Film auch auf den Philippinen übers Internet zu sehen.

(21-02-2023, 11:34)URi schrieb: Also, wenn er bei uns ins TV kommt (Kino ist nicht so meins) werd ich ihn mir auf jeden Fall ansehen  Hyper
Der Trailer ist schon mal nicht schlecht und der Schauspieler (mir fällt gerade nicht der Name ein) ist auch super.

Da bin ich ganz bei Dir. Nur Action ist Satisfaction.  Ich bin überglücklich!
Zitieren
#6
Wir haben den Film letzte Woche geschaut. Ist jetzt nicht das Filmhighlight, aber für 90 minütige Unterhaltung reicht es. Der Film hätte auch irgendwo anders auf der Welt spielen können. Ausser das, wie erwähnt, die Philippinen genannt werden gibt es sonst keine Hinweise. Weder werden die Terroristen als Abu Sayyaf genannt, noch wird irgendeine andere bekannte Gruppe hier erwähnt.

Ich mag Gerad Butler auch sehr gerne. Einer meiner Lieblingsfilme „Gestz der Rache“ (Law abiding citizen)
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Film "1521" - Danny Trejo spielt Ferdinand Magellan Hardinero 0 1.357 07-08-2022, 07:51
Letzter Beitrag: Hardinero
  Philippinischer Film beim Schlingel Filmfestival in Chemnitz Hardinero 0 3.420 11-10-2019, 06:29
Letzter Beitrag: Hardinero

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste